AVI Dateien mit defektem Index reparieren

Manchmal hat man das Problem, dass sich in einzelnen avi Filmen nicht springen bzw. spulen lässt weil der Index defekt ist.

Dies lässt sich mit MPlayer/Mencoder ganz einfach beheben:
mencoder -idx input.avi -ovc copy -oac copy -o output.avi

Kurz zur Erklärung der Optionen:

  • “-idx” weist mencoder an den Index neu zu erstellen
  • “-ovc copy” weist mencoder an als Video-Output Codec “copy” zu verwenden, also den Stream zu kopieren
  • “-oac copy” weist mencoder an als Audio-Output Code “copy” zu verwenden, also den Stream zu kopieren
  • “-o output.avi” gibt die Ausgabedatei an
  • “input.avi” ist natürlich die Eingabedatei

Ich bin immer wieder fasziniert wie praktisch und vielseitig das MPlayer bundle ist. Ich verwende übrigens als Paketquelle folgenden sources.list Eintrag:
deb http://www.debian-multimedia.org/ lenny main

7 Responses to “AVI Dateien mit defektem Index reparieren”

  1. arno writes:

    Mein Abend ist gerettet. Urban Priol mit Bild und Ton

  2. tex writes:

    Na das freut mich doch, dass ich helfen konnte :)

  3. Das Auge writes:

    Bei mir hat es leider nicht geklappt.
    Ich kämpfe dauern mit einem Video im Open DML Motion JPEG-Format, das sich einfach nicht umwandeln lassen will.
    Da ist wahrscheinlich nicht der Index kaputt, sondern was anderes. Siehe dazu http://forum.ubuntuusers.de/to.....04#1083904

    Naja, vielleicht finde ich ja irgendwo die Lösung.

  4. tex writes:

    Also das von dir beschriebene Format kenne ich nicht. Wenn es der Mencoder nicht kennt dann hast du damit auch keinen Erfolg.

  5. Das Auge writes:

    Er kennt es schon.
    Motion Jpeg ist nicht so exotisch.
    Aber irgendwelche Probleme scheint es trotzdem zu geben.

  6. Das Auge writes:

    Das Format ist doch ein bisschen exotisch. Aber ich habe es hingekriegt: Mit avidemux. Die provisorische Lösung ist im o.g. Forum zu finden.

  7. Felix writes:

    Du hast meine TV-Aufnahme gerettet :-)