11 Jul 2007, 19:05

Windows Update - Neustart Erinnerung Ausschalten

Share

Es gibt unter Windows XP ein schrecklich nerviges Feature: Die Neustart-Erinnerung des Windows Update Dienstes.

Das schlimme an dieser Dialogbox ist, dass man sich nicht wirklich schliessen kann. Man hat nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, d.h. Sofort neu starten oder später neu starten.

Windows Update Nagger

Natürlich ist es prinzipiell eine gute Idee die Benutzer dazu zu drängen den PC neu zu starten und potentielle Sicherheitslücke zu schliessen, aber ich mag das Risiko ;) und ausserdem habe ich keine Lust neu zu starten wenn ich gerade am Arbeiten bin.

Es gibt zwei Möglichkeiten das ganze auszuschalten:

  • Den Windows Update Dienst ausschalten
  • Den Group-Policy-Editor bemühen
Da ich das Auschalten das Update Dienstes für etwas überzogen halte, möchte ich kurz den Weg über den Group Policy Editor erklären. Achtung: Dieser Weg scheint nur unter Windows XP Prof. zu funktionieren. Ob es für Windows XP Home einen vergleichbaren Weg gibt muss ich noch rausfinden.

Windows Update Nagging über den Group Policy Editor entschärfen

Stop Windows Update from Nagging

Zunächst muss man über Start -> Ausführen -> “gpedit.msc” aufrufen und dort zu dem Eintrag “Windows Update” (siehe Screenshot) navigieren. Hier gibt es wiederum zwei Möglichkeiten das tödlich-nervige Popup loszuwerden:

  • automatischen Neustart ganz deaktiveren
  • Das Nachfrage-Interval erhöhen
Ich bevorzuge den zweiten Weg. Dafür öffnet man “Erneut zu einem Neustart für geplante Installationen auffordern”, stetzt ihn auf “aktiviert” und trägt eine ausreichend große Zeitspanne ein. Etwa 720 Minuten.

Referenzen: