13 Nov 2007, 07:00

Tipps für den Domain Umzug

Share

In der Regel wird man versuchen einen Wechsel der Domain bei einer erfolgreichen Seite zu vermeiden, aber manchmal hat man keine andere Wahl oder es gibt gute Gründe die für einen Wechsel der Domain sprechen. Die nächste Frage ist dann natürlich wie man den Umzug gestaltet ohne Besucher oder Platzierungen in den Suchmaschinen zu riskieren.

Es gibt dazu zwar einige Informationen im Netz, aber ich möchte hier meine ganz persönlichen Erfahrungen dazu schildern.

  • Zunächst sollte man sich natürlich die Domain seiner Wahl registrieren. Am besten unabhängig vom Hosting-Provider bei einem externen Dienstleister.
  • Danach sollte man die neuen Domain zu seinem Portofolio bei den Google Webmaster Tools hinzufügen, authentifizieren sowie eine Sitemap erstellen und dort bekannt machen. Dann sollte man noch die “Bevorzugte Domain” angeben um Inkonsistenzen in den SERPs und “Duplicate Content” zu vermeiden.
  • Jetzt ist es an der Zeit die eigentlichen Inhalte umzuziehen und ausgiebig zu testen. Dies variiert je nach Front- und Backend. Ach ja, robots.txt nicht vergessen!
  • Sofern man Google Analytics verwendet, sollte man dieses auch anpassen. D.h. dort die Domain und den Namen des Profils ändern.
  • Möglicherweise muss man die neue Domain noch für AdSense authentifizieren.
  • Sobald diese Vorarbeiten erledigt sind kann man auf der alten Seite eine permanente Weiterleitung auf die neue einrichten. Dazu verwendet man am besten URL-Rewriting, bei Apache Webservern mit mod_rewrite, und den unten aufgeführten Code.
  • Nachdem nun auch die Umleitung funktioniert darf man sich jetzt daran machen möglichst viele der existierenden Backlinks umzubiegen bzw. neu zu erstellen.
  • Wenn man FeedBurner verwendet sollte man diesen ebenfalls anpassen.
  • Und zum Schluss das wichtigste: Geduld! Bis der Umzug bei allen Suchmaschinen angekommen ist vergehen in der Regel 1-3 Monate, bis der PageRank aktualisiert wird sogar bis zu 6 Monate. Aber keine Sorge, intern aktualisiert Google den PageRank deutlich häufiger. Nur sichtbar wird er eben erst nach diese Zeit. Wenn man auf seiner Seite Paid-Links schaltet könnte das ein Problem sein, aber nach den jüngsten PageRank Kapriolen dürfte das kaum noch ein Thema mehr sein.
Wie richte ich (mit Apache mod_rewrite) eine permanente (301) HTTP-Weiterleitung für eine ganze Domain ein?

Dazu legt man einfach im Wurzelverzeichnis der “alten” Domain eine Datei mit dem Namen “.htaccess” und dem folgenden Inhalt an.

RewriteEngine on RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www.altedomain.tld$ [NC] RewriteRule ^(.*) http://www.neuedomain.tld/$1 [L,R=301]

Sollte der Server dann beim aufrufen der alten Domain ein Fehlermeldung bringen (Internal Server Error, o.ä.) dann ist Mod_Rewrite nicht aktiviert und man muss sich an seinen Hoster wenden. Im Erfolgsfall sollte man direkt zur neuen Domain geleitet werden.

Update I (14.11.07): Nach nur 24h hat Google fast alle Seiten unter der neuen Domain im Index.

Update II (20.11.07): So langsam hat die neue Domain die alte aus der SERPs verdrängt und es zeichnet sich ein deutlicher Knick in den Besucherzahlen ab. Ich mache jedoch den Domainumzug und den damit verbundenen PageRank-Verlust dafür verantwortlich und bin mir sicher, dass sich das in den nächste Tagen oder Wochen wieder normalisieren wird.

blog-domain-umzug-analytics.jpg

Update (17.04.08): Googles Webmaster Blog hat noch weitergehende Informationen.